Dienstag, 11. April 2017

Herz in Scherben (Kathrin Lange)



Titel: Herz in Scherben
Autor: Kathrin Lange
Preis: € 16,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 384
Verlag: Arena
Reihe: -Band 2 von 3
Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre
Meine Wertung: 4 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag




Inhalt 
Ein Schuss hallt in Davids Kopf wider. Plötzlich ist die Erinnerung da und er weiß nicht, ob sie etwas mit Charlies Tod und den schrecklichen Ereignissen auf Martha’s Vineyard zu tun hat. Fünf Monate sind seitdem vergangen, aber nun zieht eine dunkle Ahnung David mit Macht auf die Insel zurück. Seine Freundin Juli folgt ihm voller Sorge. Doch entgegen aller Befürchtungen ist es nicht der Inselfluch, der den beiden das Leben schwer macht, sondern die arrogante Lizz. Sie tut alles, um Juli von Davids Seite zu verdrängen. Als dann plötzlich eine Mädchenleiche auftaucht, beginnt Juli zu zweifeln. Was geschah wirklich im Winter auf den Klippen? Und welche Rolle hat David dabei gespielt?

Meine Meinung 
Nach nun über fast einem Jahr bin ich endlich dazu gekommen, den zweiten Band der Trilogie zu lesen und war sehr gespannt auf dieses Buch. Das Cover gefällt mir auch sehr gut.
Juli und David sind in Boston und versuchen, die Geschehnisse auf der Insel zu vergessen, auf die sie jedoch wieder zurückkehren und dort aus diversen Gründen festsitzen. Die Beziehung der beiden wird keineswegs kitschig dargestellt, sonder mit vielen Ecken und Kanten. Und genau da habe ich meine Kritik anzubringen: Die Streitereien und dieses ewige Hin und Her der bedien war leicht übertrieben, überkompliziert und zudem noch sehr kindlich. Von einer Siebzehn-und einem Neunzehnjährigen erwarte ich etwas mehr, da sie sich in allen anderen Punkten sehr erwachsen verhalten. Auch Juli hat mich in der Hinsicht ziemlich genervt, dass sie so viele Unsicherheiten hatte à la »Warum ist David überhaupt mit mir zusammen, ich bin doch so...« (hier beliebiges negatives Adjektiv einsetzen wie langweilig, hässlich etc.pp.). Dieses Gejammer hat einfach Überhaut nicht zu der sonnst schlagfertigen Protagonistin gepasst.
Wettgemacht wurden oben genannte Schwächen durch neue interessante Charaktere, wie Carlos, der vielleicht David Konkurrenz macht und Liz, die auf ebendiesen steht, aber auch durch spannende, brenzlige und konfliktgeladene Situationen. Auch der Inselfluch wird erneut thematisiert, mit einer neuen Komponente, von der ich hoffe, dass diese im finalen Band aufgelöst wird. Die Autorin schafft einen tollen Spannungsbogen, der einen als Leser nicht vorausahnen lässt, was als nächstes geschieht. Somit war das Ende des Buch, ein Cliffhanger, mehr als unerwartet. Ebenfalls sind einige Sachen ans Licht gekommen, die mich sehr schockiert haben und vieles in ein anderes Licht rücken. Jedoch hätte ich mir einen richtigen Höhepunkt und ein paar zusätzliche Beschreibungen für eine noch atmosphärischere Stimmung gewünscht, was vor allem auf den letzten Seiten sehr effektiv gewesen wäre.

Fazit
Auch wenn dieses Buch einige Schwächen aufweist, hat es mich in seiner Gesamtperformance überzeugt und mir gut gefallen.
4 / 5 Herzchen


Weitere Bände:
1. Herz aus Glas

Hier geht es zu allen Rezensionen der Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen