Sonntag, 26. März 2017

Herz aus Glas (Kathrin Lange)



Titel: Herz aus Glas
Autor: Kathrin Lange
Preis: € 16,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 416
Verlag: Arena
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Altersempfehlung: 14-17 Jahre
Meine Wertung: 4 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag






Inhalt 
Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.

Meine Meinung 
Laut des Klappentextes ist dieses Buch perfekt für mich, da ich Bücher, die aus Inseln spielen, die ein Geheimnis bergen, absolut liebe, deshalb habe ich sehr gehofft, dass dieses Buch mir gefallen würde. Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet, auch wenn die mädchenhafte Farbgebung nichts von dem zum Teil düsteren Inhalt erahnen lässt.
Man wird als Leser direkt in die Handlung geschmissen, was für mich zunächst etwas verwirrend war, jedoch habe ich mich nach ca. drei Kapiteln doch ganz gut zurechtgefunden, sodass ich mich dann vollkommen auf das Buch einlassen konnte. Juli war eine sehr angenehme Protagonistin, da sie einfach ein ganz normales Mädchen ist, ohne große Macken, jedoch auch ohne wirklich typische  Charakterzüge, was sie etwas platt wirken ließ, zudem hat sie das Klischee schlechthin erfüllt, dass sich ihr Universum dann plötzlich nur um einen Typen zu drehen scheint, obwohl sie, so schneit es zumindest zu Beginn, nicht wirklich der Typ dafür ist, da sie bereits siebzehn Jahre alt ist.
Ihr Vater, ein Autor, wurde zwar ebenfalls nicht wirklich beleuchtet, doch er wirkte auf mich sehr ruhig, vielleicht etwas verpeilt, nichtsdestotrotz aber sehr liebenswürdig. David, der Junge Mann, um den sich Juli »kümmern« soll, war ein sehr interessanter Charakter. Sensibel, impulsiv, unschlüssig, mutig. Er versinkt zwar manchmal in Selbstmitleid bzw. provoziert den Hass, den andere auf ihn haben. Sein Vater hingegen ist nicht nett (um es milde auszudrücken): er ist konservativ, streng und alles andere als ein angenehmer Zeitgenosse. Seine Physiotherapeutin Taylor war ein goldiger Charakter, da sie sich sehr fürsorglich um Juli und David kümmert. Henry, Davids bester Freund, ist ein Sonnenschein, und somit das komplette Gegegenteil von David. Es gab natürlich noch weiter Charaktere, diese jetzt aber aufzuführen würde jedoch den Rahmen sprengen, sodass ich es bei den Wichtigsten belasse.
Die Handlung war plausibel aufgebaut, mit vielen Konflikten, die ausgebrochen sind und vielen unvorhersehbaren Ereignissen und Wendungen. Der Tod Charlies scheint die ganze Insel zu belasten und die Geheimnisse, bzw. Anschuldigungen, die damit verbunden sind, legen sich wie ein unheimlicher Schleier um die David, Juli und Henry.
Nach und nach werden Dinge aus der Vergangenheit wach und dadurch rätselt man als Leser mit und ich habe sehr oft meine Vermutungen umgestoßen, da es so viel Indizien und Hinweise gegeben hat, die sich in gewissen Punkten widersprochen haben (im Sinne von kein Zutreffen auf meinen Verdacht). Es war wirklich sehr spannend und vor allem das Ende war richtig heftig!
Jedoch habe ich auch genau dieses zu kritisieren: es gab eine unerwartete, eigentlich auch gut durchdachte Wendung, ABER: es ging alles viel zu schnell, sodass ich als Leser nicht wirklich durchgeblickt habe, was die Motive und Gründe für die ganzen Taten waren. Somit waren am Ende viele Fragen offen (im Bezug auf die Motive) und vielleicht werden diesen den nachfolgenden Bänden geklärt.


Fazit
Ein richtig tolles Buch, das meinen Geschmack getroffen hat. Falls ihr auch auf Mysteriöses+ Liebesgeschichten steht, dann solltet ihr definitiv zu diese Buch greifen!
4/5 Herzchen

Zum ersten Mal gelesen:
Mai 2016
Reread:
Februar 2017


Ergänzungen/Änderungen/Anmerkungen
Mit dem Reread dieses Buches habe ich nun das Ende verstanden und konnte alles nachvollziehen. Genau wie bei ersten Mal hat es mir gut gefallen und ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen